Anti-Geldwäsche-Erklärung

Generelle Erklärung zur Geldwäschebekämpfung

Die Credit Europe Bank N.V. wie auch ihre Tochtergesellschaften und Filialen fühlen sich den internationalen Bestrebungen tief verpflichtet, die Geldwäsche selbst, aber auch verwandte terroristische und kriminelle Aktivitäten zu bekämpfen.

Die Credit Europe Bank N.V. hat ihren Hauptsitz in den Niederlanden und steht unter der Aufsicht der niederländischen Zentralbank, De Nederlandsche Bank (DNB).

Die Niederlande sind Mitgliedsland der Financial Action Task Force (FATF) und der Europäischen Union (EU). Dort wurden Gesetze und Bestimmungen verabschiedet, die sowohl den Anti-Geldwäscherichtlinien der FATF wie auch der EU entsprechen. Das Ziel dieser Erlasse ist es, Geldwäsche und potentiellen Finanzterrorismus zu erkennen und präventiv entgegenzuwirken.

Die Credit Europe Bank N.V. wendet alle lokalen niederländischen Gesetze, Verordnungen und Anleitungen an, welche die Prävention der Geldwäsche, des Finanzterrorismus oder andere hiermit verwandte Finanzstraftaten verfolgen. Dies beinhaltet u.a. schriftliche Anweisungen und Verfahrensrichtlinien, einen eigens ernannten Geldwäschebeauftragten und regelmäßiges Training für alle betroffenen Mitarbeiter.

Fußnote:
Diese Erklärung wurde zu Informationszwecken abgegeben. Sie bleibt somit ohne legalen Regressanspruch in Bezug auf die Credit Europe Bank N.V., ihre Filialen, Beauftragte oder Mitarbeiter.