Credit Europe Bank Newsletter: August 2016

Hier können Sie unseren Newsletter vom August 2016 noch einmal nachlesen, auch wenn Sie kein Abonnent unseres Services sind.
Weitere Ausgaben können Sie hier einsehen: Zurück zur Übersicht »

Tagesgeld: Warum Zinsgarantien kaum lohnen

Viele Banken garantieren Neukunden hohe Zinsen. Doch das ist häufig eine Mogelpackung, denn die Zinsen halten nur kurze Zeit.

1,15 Prozent Zinsen garantiert für sechs Monate oder 1,0 Prozent Zinsen garantiert für zwölf Monate – mit verlockend klingenden Konditionen trommeln zahlreiche Banken für ihr Tagesgeld. Doch hält das Angebot, was die Werbung verspricht? In den seltensten Fällen. Zwar sind die Guthabenzinsen während der Garantiezeit meist deutlich besser als bei der Konkurrenz. Doch das Zinsversprechen läuft nur kurze Zeit. Endet die Garantiezeit, sacken die Konditionen rapide ab. In vielen Fällen liegen sie dann niedriger als bei Banken, die Tagesgeld ohne zeitlich begrenzte Zinsgarantien offerieren. Bleibt das Geld länger auf dem Tagesgeldkonto liegen, drohen Zinsverluste. Vergleichen Sie deshalb vor Kontoeröffnung die Gesamtrendite an Hand einer Beispielrechnung.

Wie der Ertrag täuschen kann, zeigt ein Beispiel:

Bank A: Das Tagesgeldkonto verzinst sich sechs Monate lang mit attraktiven 1,0 Prozent Zinsen. Nach Auslaufen der Zinsgarantie rutscht der Zinssatz jedoch auf 0,2 Prozent Zinsen ab. Bleibt das Geld 18 Monate auf dem Konto liegen, entsteht aus 50.000 Euro Einlage ein Zinsertrag von insgesamt 350 Euro.

Bank B: Das Tagesgeldkonto verzinst sich ganzjährig mit 0,5 Prozent. Aus 50.000 Euro werden so binnen 18 Monaten 375 Euro – ein Mehrertrag gegenüber Bank A von 25 Euro. Bleibt das Geld zwei Jahre auf dem Konto liegen, erhöht sich der Zusatzgewinn auf 150 Euro.

Wann lohnen sich Zinsgarantien?

Die Zinsgarantie eines Tagesgeldkontos bringt in der Regel dann Vorteile, wenn Sie ihr Erspartes maximal für die Dauer der Garantiezeit auf dem Konto liegen lassen. Allerdings sollten Sie auch in diesem Fall auf Einschränkungen achten. So begrenzen manche Banken das Zinsversprechen, indem sie die ausgewiesenen Topzinsen nur bis zu einem bestimmten Anlagebetrag gewähren, zum Beispiel bis zu 10.000 oder 20.000 Euro. Darüber hinaus gehende Beträge erhalten dann nur den aktuell gültigen Standardzins. Das Gesamtergebnis kann dadurch deutlich getrübt sein. Achten Sie deshalb auf das Kleingedruckte.

Ein zweites Manko der Zinsgarantie ist, dass sie ausschließlich für Neukunden gilt. Wer bereits ein Tagesgeldkonto bei dieser Bank hat, profitiert nicht von hohen Topzinsen. Nur wer in den letzten sechs oder zwölf Monaten kein Kunde dieser Bank war oder kein Tagesgeldkonto dort hatte, der hat ein Anrecht auf die zugesicherten Topzinsen.

Wohnriester-Förderung Geld auch für Mehrfamilienhäuser und Ferienwohnungen?

Mit Wohnriester kommen Immobilienkäufer schnell und günstig ins Eigenheim. Gilt das auch für die Finca auf Mallorca?

Der sogenannte Wohnriester ist eine Spezialform der öffentlich geförderten Altersvorsorge. Mit der offiziell als Eigenheimrente bezeichneten Vorsorgeform unterstützt der Staat den Erwerb privater Immobilien. Käufer und Bauherren profitieren von Zuschüssen und Steuervorteilen, wenn Sie eine Eigentumswohnung oder ein Haus bauen oder kaufen. Doch welche Immobilien sind eingeschlossen? Greift die Förderung auch im Ausland und bei größeren Objekten?

Diese Immobilien werden gefördert

Grundsätzlich gilt: Wohnriester-Förderung gibt es für den Erwerb von selbstgenutzten Wohnungen und Häusern, Mietobjekte sind ausgeschlossen. Bezuschusst werden Eigentumswohnungen, Einfamilienhäuser, Reihenhäuser und Doppelhaushälften. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um einen Neubau oder Altbau handelt. Riester-Geld fließt auch für den Erwerb von Wohnungen und Appartements in Wohngenossenschaften.

Zuschuss fürs Mehrfamilienhaus

Immer wieder taucht die Frage auf, ob es auch Zuschüsse für Wohnhäuser mit mehreren Wohnungen gibt. Die Antwort lautet Ja und Nein. Ja bedeutet: Der Erwerb von Mehrfamilienhäusern ist grundsätzlich möglich und förderungswürdig. Die Voraussetzung dafür ist aber, dass das Haus eine Wohnung zur Selbstnutzung beinhaltet. Denn nur für diese Wohnung ist Riester-Förderung erlaubt. Für die anderen im Haus befindlichen Wohnungen, die zur Fremdnutzung vorgesehen sind, gibt es keinen Riester-Zuschuss.  

Tipp: Erwerben Sie ein Mehrfamilienhaus, benötigen Sie separate Kreditverträge: Einerseits für die eigengenutzte Wohnung und andererseits für die vermieteten Wohnungen. Das gleiche gilt beim Erwerb von Doppelhäusern bzw. Einfamilienhäusern mit Einliegerwohnung: Wohn-Riester-Förderung ist stets nur für den eigengenutzten Objektteil möglich, nicht für den fremdgenutzten.

Zuschuss für Auslandsimmobilien

Früher gab es Riester-Förderung nur für Immobilien im Inland. Seit 2010 sind auch Wohnriester-Verträge für Auslandsimmobilien erlaubt. Gibt es jetzt also auch Geld für die Finca auf Mallorca oder Sardinien? Hier lautet die Antwort erneut Ja und Nein. Ja, wenn Sie Ihren Hauptwohnsitz bzw. Ihren Lebensmittelpunkt dorthin verlegen. Nein, wenn Sie dort nur ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung besitzen. Reine Ferienobjekte sind von der Förderung ausgeschlossen. Damit dürfte Wohnriester vor allem für Ruheständler interessant sein, die ihren Lebensabend im sonnigen Süden Europas verbringen wollen. Bis nach Thailand reichen die Riester-Arme allerdings nicht. Wohnriester-Förderung gibt es nur für Objekte, die in der EU bzw. dem Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) liegen. 

Widerruf bei fehlerhafter Immobilienfinanzierung Einspruchsrecht nicht erloschen

Der Gesetzgeber hat Einsprüche gegen fehlerhafte Kreditverträge bei Baudarlehen eingeschränkt. In bestimmten Fällen ist aber weiterhin Widerspruch möglich.

Viele Immobilienkäufer glauben, dass der Widerruf einer fehlerhaften Immobilienfinanzierung seit 21. Juni 2016 nicht mehr möglich ist. An diesem Tag trat das Gesetz in Kraft, das den sogenannten Widerspruchsjoker abschafft. Dieser erlaubte alte Kreditverträge zu widerrufen, wenn sie keine oder eine fehlerhafte Widerrufsbelehrung enthielten. Von diesem Recht machten vor allem Immobilienbesitzer mit alten, teuren Kreditverträgen Gebrauch, um sich mit einem neuen Darlehensvertrag günstigere Zinsen zu sichern. 

Neue Baufinanzierungen erlauben weiterhin Widerspruch

Das Widerrufsrecht ist jedoch nicht vollständig erloschen. Die gesetzliche Beschränkung des Widerrufsrechts greift nämlich nur bei Immobiliendarlehensverträgen, die zwischen dem 1. November 2002 und dem 10. Juni 2010 geschlossen wurden. Alle neueren Kreditverträge sind davon nicht betroffen. Das gleiche gilt übrigens für Darlehensverträge, die nicht die Baufinanzierung betreffen. So können Sie private Autokredite oder fremdfinanzierte Fondsbeteiligungen, die nach dem 1. November 2002 abgeschlossen wurden, jederzeit widerrufen, wenn sie keine Widerrufsbelehrung enthalten oder die Belehrung fehlerhaft ist. Bei diesen Finanzierungen gilt weiterhin das so genannte ²ewige Widerrufsrecht².

Neuere Kreditverträge teilweise mangelhaft

Juristen schätzen, dass auch bei neueren Baufinanzierungen etwa die Hälfte der Kreditverträge fehlerhafte Widerrufsbelehrungen enthalten. Grund: Banken und Sparkassen haben eine Zeit lang mangelhafte Formulierungen in ihren Kreditverträgen verwendet, weil nicht klar war, wie die neue gesetzliche Regelung zum Widerrufsrecht ausfallen wird. Anwälte raten deshalb zur Überprüfung älterer Kreditverträge, um Sparpotentiale zu heben. Dies sollte wegen der Kosten allerdings nicht ohne Rechtschutzversicherung geschehen. Außerdem sehen Banken in diesem Fall von einem Vergleich ab.

Widerrufsjoker sticht auch im Nachhinein

Erfreuliche Kunde gibt es auch für Kreditnehmer ohne Immobilienhintergrund, deren Finanzierung schon länger zurück liegt. So greift der Widerrufsjoker bei fremdfinanzierten Fondsbeteiligungen selbst dann noch, wenn die zehnjährige Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche bereits eingetreten ist. Das gleiche gilt für private Autokredite. Hier ist die Überprüfung der Widerrufsbelehrung durch einen Fachmann auch dann sinnvoll, wenn der Kreditvertrag bereits ausgelaufen ist.