Fragen und Antworten

Hier sollen alle - oder zumindest die häufigsten - Fragen beantwortet werden. Sollte Sie immer noch nicht nach dem gefunden haben, nachdem Sie gesucht haben, können Sie uns auch gerne direkt kontaktieren.

Klicken Sie einfach auf eine Frage, die Sie interessiert und die Antwort wird sich aufschieben. So behalten Sie den Überblick und kommen schnell ans Ziel.

Fragen & Antworten rund ums Festgeld

  • 1. Brauche ich für eine Festgeldanlage ein separates Konto?

    Ein separates Konto ist nicht nötig. Das Tagesgeldkonto dient als Abwicklungskonto für alle Festgeldanlagen.

  • 2. Wie hoch ist die Mindesteinlage?

    Das Mindestguthaben für Festgeldanlagen, für das der jeweils gültige Zinssatz *) gezahlt wird, beträgt für natürliche Personen € 2.500,-. Bei Laufzeiten von 7 und 10 Jahren und der Zusatzoption „monatliche Zinsausschüttung“ beträgt die Mindesteinlage € 20.000,-. Die Höchstbeträge für Festgeldanlagen können den jeweils gültigen Konditionsverzeichnissen entnommen werden. Während der Laufzeit ist eine Erhöhung des fest angelegten Betrages oder eine Veränderung der Laufzeit nicht möglich.

    *) Vgl. Übersicht der aktuell gültigen Zinssätze

  • 3. Wann erhalte ich meine Zinsen?

    Die Zinsen werden jeweils am Ende der Laufzeit ausgeschüttet. Bei mehrjährigen Festgeldanlagen werden die Zinsen jährlich sowie am Laufzeitende ausgeschüttet, bei der Option der monatlichen Zinsausschüttung für 7- und 10-jährige Anlagen monatlich, jeweils zum Anlagetag bzw. auf den darauf folgenden Bankarbeitstag. Für die Zinsberechnung werden 365 bzw. in einem Schaltjahr 366 Zinstage für das Geschäftsjahr angesetzt. Der Zinssatz ist fest für die gesamte Laufzeit vorgeschrieben.

  • 4. Wann beginnt die Laufzeit meiner Festgeldanlage?

    Unter der Voraussetzung, dass eine entsprechende Kontodeckung gegeben ist, beginnt die Laufzeit ab Eingang des gesonderten Festgeldauftrages in unserem Hause. Dieser kann entweder schriftlich oder mittels Credit Europe Direct Banking erteilt werden. Ist jedoch bei Erteilung des Auftrages keine entsprechende Kontodeckung vorhanden, so muss der Anleger den entsprechenden Betrag anweisen und dieser muss innerhalb von 10 Werktagen auf dem Tagesgeldkonto bei der Credit Europe Bank eingehen, da ansonsten der Auftrag nicht ausgeführt werden kann. Festgeldaufträge, die im Verwendungszweck von Überweisungen vermerkt werden, werden nicht berücksichtigt.

  • 5. Kann eine Festgeldanlage vor Fälligkeit aufgelöst werden?

    Eine Veränderung des Festgeldauftrags ist nach der Widerspruchsfrist von 14 Tagen in der Regel nicht mehr möglich. Wird die Anlage dennoch aufgelöst, wird pro Quartal der nicht eingehaltenen Bindungsdauer eine Vorfälligkeitsgebühr in Höhe von 0,25% des Anlagebetrages berechnet. Nur unter besonderen Umständen wird die Bank, basierend auf einer Einzelfallentscheidung, nach eigenem Ermessen auf die Berechnung der Vorfälligkeitsentschädigung verzichten. Diese besonderen Umstände sind im Einzelnen: Heirat, Erwerb von Wohneigentum, Ableben eines Kontoinhabers, Arbeitslosigkeit oder dauerhafte Arbeitsunfähigkeit. Allerdings müssen der Bank entsprechende Dokumente, im Original oder in beglaubigter Kopie, vorgelegt werden.

  • 6. Ist eine monatliche Zinsausschüttung bei allen Festgeld-Laufzeiten möglich?

    Nein, eine monatliche Zinsausschüttung ist nur bei Festgeldanlagen mit einer Laufzeit von 7 oder 10 Jahren möglich. Bitte beachten Sie, das eine monatliche Zinsausschüttung erst ab einer Mindesteinlage von € 20.000,-- möglich ist.

  • 7. Läuft meine Festgeldanlage automatisch aus?

    Wenn der Bank vor Ende der Laufzeit keine anders lautende Weisung vorliegt, wird das Festgeld, einschließlich der angefallenen Zinsen, automatisch für die gleiche Laufzeit zu den am Fälligkeitstag geltenden Konditionen wieder angelegt. Der Sparer kann der automatisierten Wiederanlage des Festgelds vorab im Festgeldauftrag oder innerhalb von 14 Tagen ab Zugang der Anlagebestätigung, auf den vereinbarten Kommunikationswegen (ausgenommen per E-Mail) widersprechen.

  • 8. Wann bekomme ich einen Kontoauszug?

    Die Bank unterrichtet den Kontoinhaber bei Transaktionen auf dem Sparkonto regelmäßig monatlich über ein reproduzierbares und speicherbares Dokument oder einen Datenträger. Die Information über die getätigten Verfügungen kann innerhalb des Online Banking und auf den vereinbarten Kommunikationswegen übermittelt werden. Zusätzlich versendet die Bank an alle diejenigen Kontoinhaber quartärliche Kontoauszüge per Briefpost, auf deren Konten Umsätze stattgefunden haben. Zusätzlich versendet die Bank an Top-Interest Kontoinhaber vierteljährlich Kontoauszüge per Briefpost, auf deren Konten Umsätze stattgefunden haben. Für Inhaber des Credit Europe Online Tagesgeldkontos auf deren Konten Umsätze stattgefunden haben, werden die Kontoauszüge nicht in Druckform, sondern vierteljählich, digitalisiert in das elektronische Postfach zugestellt.

  • 9. Wie ist mein Geld abgesichert?

    Die Credit Europe Bank N.V. Niederlassung Deutschland ist eine niederländische Bank mit Hauptsitz in Amsterdam. Die Niederlassung Deutschland untersteht dem niederländischen Einlagensicherungssystem, welches von der niederländischen Zentralbank (De Nederlandsche Bank N.V.) ausgeführt wird. Dieses garantiert bereits seit März 2009 eine Einlagensicherung bis zu einer Höhe von € 100.000 pro Sparer. Demnach sind Ihre Sparanlagen bei der Credit Europe Bank N.V. zu 100% bis € 100.000 pro Person gesichert. Die Credit Europe Bank N.V. hat eine umfängliche Banklizenz der niederländischen Zentralbank, welche über das Rechtsinstitut des Europäischen Passes in Deutschland unmittelbare Gültigkeit für das Einlagengeschäft besitzt. Die niederländischen Zentralbank reguliert Bankaktivitäten auf einer konsolidierten Basis innerhalb und außerhalb der Niederlande. Für mehr Informationen bezüglich der niederländischen Einlagensicherung verweisen wir auf die Website der niederländischen Zentralbank unter (www.dnb.nl).  

  • 10. Was bedeutet Credit Europe Direct Banking?

    Credit Europe Direct Banking bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bankgeschäfte bequem über verschiedene Kanäle wie Online Banking, Telefon-Banking, Fax oder Brief zu tätigen. Um Missbrauch vorzubeugen, erhält jeder Kunde separate, nur ihm persönlich bekannte PINs (Persönliche-Identifikations-Nummern), die nur im Zusammenhang mit der persönlichen Kundennummer verwendbar sind. Auch jede/r Bevollmächtigte/r erhält einen eigenen PIN. An Minderjährige dagegen, wird grundsätzlich keine PIN vergeben.

  • 11. Benötige ich eine Jahressteuerbescheinigung?

    Durch die Einführung der Abgeltungssteuer Anfang 2009 entfällt für Privatvermögen in den meisten Fällen die Notwendigkeit einer Steuerbescheinigung. Jahressteuerbescheinigungen werden aus diesem Grund nur noch auf Anfrage erstellt. Nähere Informationen finden Sie hier.

Fragen & Antworten rund ums Tagesgeld

  • 1. Wie kann ich ein Konto eröffnen?

    Zur Eröffnung eines Credit Europe Online Tagesgeldkonto füllen Sie online den Antrag zur Kontoeröffnung aus. Sie haben dann die Möglichkeit den ausgefüllten Antrag zusammen mit dem/den Coupon(s) zur Identifikation (PostIdent-Coupon) zu Hause auszudrucken. Mit dem unterschriebenen Kontoeröffnungsantrag, dem PostIdent-Coupon und Ihrem Personalausweis oder Reisepass weisen Sie sich bitte bei einer Postfiliale aus. Die Postfiliale leitet dann alles an uns weiter. Bei zwei Kontoinhabern (diese müssen steuerlich miteinander veranlagt sein) ist jeweils eine eigene Legitimationsprüfung notwendig.
    Ihre neuen Credit Europe Online Tagesgeldkontodaten erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit. Den Sparbetrag können Sie nun direkt auf Ihr neues Credit Europe Online Tagesgeldkonto überweisen.
    Das Credit Europe Online Tagesgeldkonto ist ein bargeldloses Sparkonto, das mit Ihrem Girokonto verbunden ist. Sie benötigen also ein zweites Konto in Deutschland als Gegenkonto, das auf denselben Namen läuft wie Ihr Credit Europe Online Tagesgeldkonto.

  • 2. Ist die Eröffnung eines Gemeinschaftkontos möglich?

    Das Konto kann von maximal zwei natürlichen Personen gemeinschaftlich eröffnet werden. Diese müssen miteinander steuerlich gemeinschaftlich veranlagt sein. Bei einem Gemeinschaftskonto spricht man aus juristischer Sicht von einem so genannten „Und- bzw. Oder-Konto“. Bei einem Und-Konto können die Kontoinhaber nur gemeinsam über das Konto verfügen, bei einem Oder-Konto jeder für sich allein.Die Credit Europe Bank bietet ausschließlich Oder-Konten an. 

    Bei einem Einzelkonto kann maximal eine natürliche und volljährige Person als Kontobevollmächtigter benannt werden.

  • 3. Können auch Konten für Minderjährige eröffnet werden?

    Nein. Das Credit Europe Online Tagesgeldkonto kann nur für volljährige Personen eröffnet und geführt werden.

  • 4. Was bedeutet "Gegenkonto" bzw. Referenzkonto?

    Der Sparer verpflichtet sich, bei einer anderen Bank innerhalb Deutschlands ein so genanntes Gegenkonto zu führen, über das Auszahlungen abgewickelt werden. Dieses Gegenkonto darf kein Sparkonto sein und muss unter dem Namen des Sparers geführt werden. Im Falle der Minderjährigkeit des Sparers muss das Gegenkonto unter dessen Namen geführt werden oder auf die/den Namen der/des gesetzlichen Vertreter(s) lauten. Hierbei müssen die Nachnamen identisch sein.

  • 5. Wie funktionieren Ein- und Auszahlungen?

    Eingehende Zahlungen können nur bargeldlos über ein vom Sparer in Deutschland geführtes Konto erfolgen. Ausgehende Zahlungen können nur bargeldlos auf das gültige Gegenkonto erfolgen. Scheckeinreichungen und Verpfändungen sind nicht möglich.
    Standard-Überweisungen auf das Gegenkonto sind kostenfrei und können mittels Credit Europe Direct Banking angewiesen werden. Für das Credit Europe Online Tagesgeldkonto ist keine Mindesteinlage vorgeschrieben.
    Einzahlungen oder Rücküberweisungen sind nicht an eine Kündigungsfrist gebunden. Eilüberweisungen sind gegen eine Gebühr von 8 Euro bis 14 Uhr möglich.

  • 6. Wann bekomme ich einen Kontoauszug?

    Die Bank unterrichtet den Kontoinhaber bei Transaktionen auf dem Sparkonto regelmäßig monatlich über ein reproduzierbares und speicherbares Dokument oder einen Datenträger. Die Information über die getätigten Verfügungen kann innerhalb des Online Banking und auf den vereinbarten Kommunikationswegen übermittelt werden. Zusätzlich versendet die Bank an Top-Interest Kontoinhaber vierteljährlich Kontoauszüge per Briefpost, auf deren Konten Umsätze stattgefunden haben. Für Inhaber des Credit Europe Online Tagesgeldkontos auf deren Konten Umsätze stattgefunden haben, werden die Kontoauszüge nicht in Druckform, sondern vierteljählich, digitalisiert in das elektronische Postfach zugestellt.

  • 7. Wie ist mein Geld abgesichert?

    Die Credit Europe Bank N.V. Niederlassung Deutschland ist eine niederländische Bank mit Hauptsitz in Amsterdam. Die Niederlassung Deutschland untersteht dem niederländischen Einlagensicherungssystem, welches von der niederländischen Zentralbank (De Nederlandsche Bank N.V.) ausgeführt wird. Dieses garantiert eine Einlagensicherung bis zu einer Höhe von € 100.000 pro Sparer. Demnach sind Ihre Sparanlagen bei der Credit Europe Bank N.V. zu 100% bis € 100.000 pro Person gesichert. Die Credit Europe Bank N.V. hat eine umfängliche Banklizenz der niederländischen Zentralbank, welche über das Rechtsinstitut des Europäischen Passes in Deutschland unmittelbare Gültigkeit für das Einlagengeschäft besitzt. Die niederländischen Zentralbank reguliert Bankaktivitäten auf einer konsolidierten Basis innerhalb und außerhalb der Niederlande. Für mehr Informationen bezüglich der niederländischen Einlagensicherung verweisen wir auf die Website der niederländischen Zentralbank unter (www.dnb.nl).

  • 8. Was bedeutet Credit Europe Direct Banking?

    Credit Europe Direct Banking bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Bankgeschäfte bequem über verschiedene Kanäle wie Online Banking, Telefon-Banking, Fax oder Brief zu tätigen. Um Missbrauch vorzubeugen, erhält jeder Kunde separate, nur ihm persönlich bekannte PINs (Persönliche-Identifikations-Nummern), die nur im Zusammenhang mit der persönlichen Kundennummer verwendbar sind. Auch jede/r Bevollmächtigte erhält eigene PINs. An Minderjährige dagegen, wird grundsätzlich keine PIN vergeben.

  • 9. Wann werden die Zinsen ausgeschüttet?

    Die Zinsen werden jährlich zum 31.12. berechnet und ihrem Konto bei der Credit Europe Bank am 01.01. gutgeschrieben. Bei der Berechnung der Zinsen wird die genaue Anzahl der Zinstage durch 365 Tage im Jahr geteilt.

  • 10. Was bedeutet IBAN?

    Bei der IBAN (International Bank Account Number) handelt es sich um eine weltweit gültige Nummer für Ihr Girokonto/Tagesgeldkonto. Im Rahmen der Einführung des SEPA-Systems für Überweisungen löst sie seit 2008 Schritt für Schritt die Kontonummer und Bankleitzahl ab. Ihre IBAN finden Sie auf Ihrem quartärlichen Kontoauszug.

  • 11. Benötige ich eine Jahressteuerbescheinigung?

    Durch die Einführung der Abgeltungssteuer Anfang 2009 entfällt für Privatvermögen in den meisten Fällen die Notwendigkeit einer Steuerbescheinigung. Jahressteuerbescheinigungen werden aus diesem Grund nur noch auf Anfrage erstellt.
    Nähere Informationen finden Sie hier »

Fragen & Antworten zu Kundendatenänderungen

  • 1. Wie ändere ich mein Gegenkonto?

    Eine Änderung des Gegenkontos beantragen Sie schriftlich und ausschließlich per Post mit unterzeichnetem Antrag. Das entsprechende Formular finden Sie hier. Bitte geben Sie in Ihrem Änderungsantrag Ihren Namen, Ihre Kundennummer, Ihre Kontonummer sowie die IBAN des neuen Gegenkontos an. Ihr neues Gegenkonto muss ebenfalls auf Ihren Namen lauten.


    Nur unterschriebene Aufträge können bearbeitet werden. Bitte beachten Sie, dass bei einem Gemeinschaftskonto beide Unterschriften erforderlich sind. Für die Konten Minderjähriger ist die Unterschrift beider Erziehungsberechtigter erforderlich. Kontobevollmächtigte sind nicht zur Gegenkontoänderung berechtigt.

    Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Credit Europe Bank N.V., Niederlassung Deutschland, sowie die Sonderbedingungen für Credit Europe Top-Interest Konten und Credit Europe Top Festgeld bzw. Credit Europe Online Tagesgeld und Online Festgeld in der jeweils gültigen Fassung .

  • 2. Wie ändere ich meine Telefonnummer?

    Ganz einfach können Sie Ihre Telefonnummer im Online Banking unter "Persönliche Daten" ändern.

    Sie haben aber auch die Möglichkeit, uns die Änderung schriftlich per Brief/Fax oder telefonisch über unsere Service Mitarbeiter mitzuteilen. Diese erreichen Sie Werktags von Montag – Freitag zwischen 09.00 – 17.30 Uhr, über unsere Service Nummer 0180 600 8001 (20 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60 Cent pro Anruf aus dt. Mobilfunknetzen).

    Bitte beachten Sie: Möchten Sie die Mobilfunknummer ändern, die Sie für das MTan-Verfahren nutzen, so ist dies aus Sicherheitsgründen nur schriftlich möglich. Nutzen Sie dazu bitte unser Änderungsformular.

  • 3. Wie ändere ich meine Adresse?

    Ganz einfach können Sie Ihre Adresse im Online Banking unter "Persönliche Daten" ändern.

    Sie haben aber auch die Möglichkeit uns die Änderung per Brief oder Fax schriftlich mitzuteilen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir aus Sicherheitsgründen eine Änderung Ihrer Adresse nicht telefonisch entgegennehmen können. Auch die Übermittlung via E-Mail kann aus Sicherheitsgründen nicht anerkannt werden. Zur Mitteilung Ihrer neuen Adresse können Sie folgendes Formular verwenden: Adressänderung (PDF).

  • 4. Wie ändere ich meine E-Mail-Adresse?

    Ganz einfach können Sie Ihre E-Mail-Adresse im Online Banking unter "Persönliche Daten" ändern.

    Sie haben aber auch die Möglichkeit uns die Änderung schriftlich per Brief/Fax  oder telefonisch über unsere Service Mitarbeiter mitzuteilen. Diese erreichen Sie Werktags von Montag – Freitag zwischen 09.00 – 17.30 Uhr, über unsere Service Nummer 0180 600 8001 (20 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 60 Cent pro Anruf aus dt. Mobilfunknetzen).

  • 5. Wie ändere ich meinen Namen (z.B. bei Hochzeit)?

    Sollte sich Ihr Namen z.B. durch Eheschließung geändert haben, bitten wir Sie dies uns schriftlich (nur per Brief möglich) mitzuteilen und die entsprechenden Dokumente im Original einzureichen. Sie erhalten diese nach Erfassung und Änderung zurück.